Hauptwohnung

Ein Ausländer mit Wohnsitz in der Schweiz kann bewilligungsfrei erwerben: 

  • eine Wohnung (Einfamilienhaus oder Eigentumswohnung) am Ort seines tatsächlichen Wohnsitzes erwerben
  • Bauland, wenn mit dem Bau einer solchen Wohnung innert einem Jahr begonnen werden kann

Staatsangehörige der EG- und EFTA-Mitgliedstaaten mit Wohnsitz in der Schweiz

  • gelten nicht als Personen im Ausland 

Staatsangehörige anderer ausländischer Staaten mit Wohnsitz in der Schweiz

  • gelten als Personen, auf die die Bestimmungen über die Hauptwohnung anwendbar sind
  • in der Regel mit einer Aufenthaltsbewilligung B
  • eventuell als
    • Person im Dienste von Botschaften, Konsulaten oder internationaler Organisationen mit einer Legitimationskarte des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten
    • Person im Dienste ausländischer Bahn-, Post- oder Zollverwaltungen mit Sitz in der Schweiz mit einem Dienstausweis

Voraussetzungen für einen bewilligungsfreien Erwerb einer Hauptwohnung

  • Erwerb auf den persönlichen Namen des Erwerbers
  • eine einzige Wohneinheit
  • Selbstbewohnungspflicht / Vermietungsverbot
  • beliebig grosse Wohnfläche
  • unbeschränkte Fläche des Grundstücks
    • Schranken
      • Grundstücksfläche darf nicht so gross sein, dass der Grundstückerwerb oder zumindest ein Teil davon als blosse Kapitalanlage zu betrachten ist
      • Grundbuchamt verweist den Erwerber einer Grundstücksfläche von über 3’000 m2 an die Bewilligungsbehörde, welche zu entscheiden hat, ob der Erwerb als nichtbewilligungspflichtig zu betrachten oder als blosse Kapitalanlage unzulässig ist
  • Wohnsitzwechsel
    • Keine Wohnungsveräusserungspflicht / freie Verfügbarkeit
    • Nutzungsrecht als Zweit- oder Ferienwohnung
    • Recht zur Vermietung an Dritte
    • Recht auf Erwerb einer neuen Hauptwohnung am neuen Wohnsitz
    • Ausnahmen
      • wenn nie die Absicht bestand, die Wohnung längerfristig zu bewohnen
      • wenn der Wohnsitz einzig aus dem Grund wechselt, um bewilligungsfrei mehrere Wohnungen erwerben zu können
      • Möglichkeit der zuständigen Behörden auch noch nachträglich die Bewilligungspflicht feststellen und die Beseitigung des rechtswidrigen Zustandes anordnen zu können

Drucken / Weiterempfehlen: