Bewilligungsverfahren

Es gelten die folgenden Verfahrensregeln:

  • Zuständigkeit
    • Kantonale Behörde am Ort der belegenen Sache
  • Erteilung der Bewilligung unter Auflagen
    • Sicherstellung, dass das Erwerbsobjekt zu dem vom Erwerber geltend gemachten Zweck verwendet wird
  • Verfallen der Bewilligung
    • Verfall der Bewilligung, wenn der Grundstückerwerb nicht binnen 3 Jahren vollzogen wird
    • Fristerstreckungs-Möglichkeit der Bewilligungsbehörde aus wichtigen Gründen

Drucken / Weiterempfehlen: