Rechtskraft

Die Behörden, d.h.

  • die kantonale beschwerdeberechtigte Behörde
  • das Bundesamt für Justiz
  • die Gemeinde, in der das Grundstück liegt

können Verfügungen in Rechtskraft erwachsen lassen durch:

  • schriftlichen Verzicht auf eine Beschwerdeerhebung
  • unbenutzten Ablauf der Beschwerdefrist von 30 Tagen
  • keine Beschwerdeerhebung von anderer Seite.

Drucken / Weiterempfehlen: