Voraussetzungen

Die Bewilligungspflicht eines Rechtsgeschäfts knüpft grundsätzlich an drei, kumulativ zu erfüllende Voraussetzungen:

  • Erwerber ist eine Person im Ausland, im Sinne des BewG
    • =   subjektive Bewilligungspflicht / Personen im Ausland
  • Rechtsgeschäft betrifft ein bewilligungspflichtiges Grundstück
    • =   objektive Bewilligungspflicht / Bewilligungspflicht nach Immobiliennutzung
  • Zu erwerbendes Recht muss als Immobilienerwerb gelten, im Sinne des BewG
    • =   objektive Bewilligungspflicht / Grundstückserwerb 

Drucken / Weiterempfehlen: